Das geeignete Teleskop für Kinder finden?

Fast alle Kinder zeigen schon sehr früh Interesse am nächtlichen Sternenhimmel und stellen Fragen zu Sonne, Mond und Sternen. Die Faszination für die Gestirne lebt auch noch in vielen Erwachsenen weiter. Der Wunsch nach einem Teleskop für Kinder wird laut.

 

Ist die Anschaffung von einem Teleskop für Kinder überhaupt sinnvoll?

Das Interesse Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes für den Sternenhimmel kann man mit Bildern und Berichten befriedigen, allerdings ist kaum etwa so anschaulich wie das eigene Beobachten mit einem Teleskop. Es zeigt sich zudem, dass meist die gesamte Familie in den Bann des Nachthimmels gezogen wird. Wichtig ist bei der Anschaffung eines Teleskopes für Kinder, dass es einfach in der Handhabung ist und eine gute Stabilität aufweist. Es muss sich also keineswegs um ein teures Gerät für Profis handeln. Meist reichen kleine Teleskope mit mäßiger Vergrößerung für den Einstieg in die Astronomie vollkommen aus und bieten Ihrem Kind schon faszinierende Ausblicke in das wunderbare Universum.

Was muss man bei einem Teleskop für Kinder beachten?

Auch wenn die Verlockung groß ist, dürfen Kinder niemals die Sonne durch das Teleskop beobachten. Kaufen Sie auch keine Sonnenfilter, denn diese können platzen und die Risiken sind irreparable Augenschäden und Erblindungsgefahr. Nur erfahrene Astronomen verfügen über das Wissen und die notwendige Ausstattung, um mit diesen Gefahren umzugehen. Außerdem ist der Mond viel interessanter als die Sonne, weil man auch in Teleskopen für Kinder bereits tausende Krater entdecken kann.

Welche Arten der Teleskope für Kinder sind empfehlenswert?

Es gibt im Allgemeinen zwei Teleskoptypen für Einsteiger: Das Linsenfernrohr (Refraktor) oder das Spiegelteleskop (Reflektor). Bei Spiegelteleskopen, die nach ihrem Erfinder auch Newton genannt werden, schaut man von der Seite in das Teleskop, bei Linsenfernrohren von hinten. Zweiteres kann sehr anstrengend sein, wenn man Objekte hoch am Himmel beobachten möchte. Deshalb haben Linsenteleskope ein zusätzliches Zenitprisma für eine aufrechte und seitenrichtige Abbildung. Spiegelteleskope sind zudem farbrein, wogegen Linsenteleskope Farbsäume haben.
Als optimale Teleskope für Kinder haben sich kleine Geräte erwiesen. Das können Spiegelteleskope mit einem Durchmesser von 76mm oder Linsenfernrohre mit einem Durchmesser von 60mm sein. Entscheidend für die einfache Handhabung ist bei einem Teleskop für Kinder, dass es eine gute Montierung hat. Das ist in dieser Preisklasse eine azimutale Montierung. Darüber hinaus muss das Stativ stabil sein. Dann steht einer erfolgreichen Sternenschau nichts mehr im Wege.

Welche Objekte kann man mit diesem Teleskop für Kinder erkennen?

Bei den ersten Versuchen mit dem Astro-Teleskop widmet man sich meist dem der Erde nächsten Himmelskörper, unserem Mond und seiner Oberfläche. Die vielen Krater, Berge und Täler bieten Kindern und Erwachsenen tolle Eindrücke. Sehr spannend ist auch das Beobachten der großen Planeten, wie Saturn und Jupiter mit diesem Teleskop für Kinder. Bei guten Sichtbedingungen kann man sogar die Andromeda-Galaxie bewundern. Für Anfänger sind die vielen Hinweise und Tipps über günstige Beobachtungszeiträume und interessante Sternbilder sowie Planetenkonstellation, die dem Astro-Teleskop für Kinder beiliegen, äußerst hilfreich. Es ist sowohl als Astroskop geeignet, um den Nachthimmel zu erkunden, wie auch als Teleskop, um die Natur und Tiere ganz genau zu beobachten. Dafür verwenden Sie die Bildumkehrlinse, die im Paket enthalten ist.

Warum gibt es keine höheren Vergrößerungen?

Es gibt eine Grenze, innerhalb der Vergrößerungen noch sinnvoll sind. Als Faustregel rechnet man etwa den doppelten Durchmesser der Linse in Millimeter. Genau genommen hängt die erreichbare Vergrößerung von dem Verhältnis der Brennweite des Objektivs zur Brennweite der Okulare ab. Dazu müssen Sie die Brennweite des Objektivs durch die Brennweite des Okulars teilen. Überschreitet man diese Grenzen, dann werden die Bilder im Teleskop für Kinder sehr unscharf. Für das Astro-Teleskop von Kosmos mit einer Objektivöffnung von 60mm ist eine 140-fache Vergrößerung darum eine sinnvolle Begrenzung, mit der Objekte noch absolut scharf zu beobachten sind.

Was ist ein Sucherfernrohr?

Dem Astro-Teleskop von Kosmos liegt ein Sucherfernrohr bei. Es ist im Grunde ein kleines Fernrohr, das man parallel zum eigentlichen Teleskop ausrichtet. Sie können damit Objekte am Himmel leichter finden und sie anschließend ganz genau im Teleskop für Kinder betrachten.

 

Omegon Teleskop – ein Teleskop für Kinder mit kinderleichter Handhabung

Das Omegon Teleskop ist ideal für Einsteiger und ein gutes Teleskop für Kinder, weil es ganz ohne Werkzeug aufgebaut wird und kinderleicht zu bedienen ist. Beim Aufstellen wird zuerst das Stativ mit der darauf befestigten Montierung aufgestellt, dann das Teleskop dort eingehängt und das Sterneschauen mit diesem Teleskop für Kinder kann schon beginnen. Das stabile Dreibeinstativ besteht aus Aluminium und ist höhenverstellbar (von 71cm bis 121cm). Die Einstellung des Teleskops ist in beiden Achsen fixierbar, so dass man die gefundenen Objekte nicht aus dem Bild verliert.

Was können Kinder mit dem Omegon Teleskop beobachten?

Die Optik dieses Refraktorteleskops mit 60mm Objektivöffnung und 700mm Brennweite ermöglicht eine erste Orientierung am Himmel. Dazu zählen das Beobachten des Mondes und der großen Planeten. Bei guten Sichtverhältnissen können Sie mit Ihren Kindern sogar die Andromeda-Galaxie bewundern. Auch Naturbeobachtungen bei Tag sind mit der beiliegenden Umkehrlinse bei diesem Teleskop für Kinder möglich, denn sie richtet das bei Teleskopen gewöhnlich auf dem Kopf stehende Bild wieder auf. Das Omegon Teleskop ist ein gutes Gerät für den Einstieg in die Himmelsbeobachtung und ein tolles Teleskop für Kinder.
Das Zubehör ist außerdem recht umfangreich. Der beiliegende 90° Zenitspiegel ermöglicht das bequeme Beobachten zenitnaher Himmelsobjekte, mit den den 2x- Barlowlinsen verdoppeln Sie die Okularvergrößerungen und die mitgelieferte Umkehrlinse richtet das auf dem Kopf stehende Bild im Teleskop für Kinder wieder auf.

Was bedeutet die Zahl auf den Okularen?

Auf den Okularen sind Zahlen angegeben. Je höher diese Zahl auf dem jeweiligen Okular ist, umso weniger vergrößert das Okular den Bildausschnitt. Man beginnt also gewöhnlich mit einem Okular mit möglichst kleiner Vergrößerung. Im Lieferumfang des Omegon Teleskops ist ein 20mm Okular enthalten, das für eine 35-fache Vergrößerung geeignet ist und ein 10mm Okular, mit dem man eine 70-fache Vergrößerung erhält.

Was ist ein „red-dot-finder“?

Das Omegon Teleskop für Kinder hat einen Leuchtpunktsucher, einen sogenannten „red-dot-finder“, mit dem man ganz einfach Himmelsobjekte suchen kann. Dabei projiziert dieser Leuchtpunktsucher einen kleinen roten Punkt auf eine Scheibe. Somit können Sie ganz einfach die gefundenen Objekte im Teleskop für Kinder ganz genau anschauen.

Details:

– auch für Kinder geeignet
– einfacher Aufbau
– tausende Mondkrater werden sichtbar
– großzügiges Zubehör
– inklusive Red Dot zum Auffinden von Himmelsobjekten
– inklusive 90° Zenitspiegel
– zwei Barlow-Linsen enhalten
– inklusive Umkehrlinse

Welche Vorteile bietet Ihnen dieses Teleskop für Einsteiger?

Das Gerät ist vor allem einfach zu bedienen und leicht verständlich. Ganz ohne Werkzeug ist es schnell aufgebaut und kann somit sofort zum Einsatz kommen! Alle, die auch in diesem Punkt nach einem guten Modell suchen, kommen bei diesem Teleskop für Einsteiger vollkommen auf ihre Kosten!

Wie sieht es mit der Optik aus?

Die Optik dieses Modells ermöglicht eine gute Orientierung am Himmel. Das Beobachten unserer Planten wie beispielsweise Saturn, Jupiter oder Mars wird durch das Teleskop für Einsteiger einfach und problemlos. Wenn Sie sich unseren Mond mit dem Teleskop ansehen, werden Sie sicher staunen, wie deutlich die Mondkrater erscheinen. Selbst Naturbeobachtungen können bei Tageslicht durch die beiliegende Umkehrlinse ermöglicht werden. Diese Linse richtet das Bild, das bei Teleskopen normalerweise auf dem Kopf steht wieder auf!Wie sieht es mit dem Lieferumfang aus? Der Lieferumfang kann sich durchaus sehen lassen! So erhalten Sie ein 20mm Okular, welches zur 35-fachen Vergrößerung dient, ein 10mm Okular für eine 70-fache Vergrößerung, den Red Dot Finder, der für ein einfaches Aufsuchen von Himmelsobjekten zum Einsatz kommt, der 90° Zenitspiegel zur Beobachtung von zenitnahen Objekten, zwei Barlowlinsen zur Verdoppelung der Okularvergrößerungen sowie eine Umkehrlinse, um das Bild aufzurichten!

Fazit

Das Produkt überzeugt durch die einfache Montage, die besonders bei Einsteigern sehr beliebt ist. Das Teleskop für Einsteiger bietet Ihnen einfach alles, was Sie sich als Einsteiger wünschen können und ermöglicht somit einen einzigartigen, unvergleichbaren Blick auf den Nachhimmel mit all seinen Wundern und Mysterien!

Was versteht man unter einer azimutalen Montierung?

Aufgrund ihrer Größe muss auch ein Teleskop für Kinder montiert werden. Ansonsten wäre ihre Benutzung viel zu anstrengend. Teleskope für Kinder haben meist eine azimutale Montierung. Daneben gibt es aber noch eine parallaktische Montierung und das sogenannte Dobsonsystem. Bei der azimutalen Montierung befindet sich das Teleskop auf einer Gabel und wird mit einer Schraube in der Höhe verstellt. Die Gabel kann dabei horizontal gedreht werden. Die azimutale Montierung findet man also bei jedem kleineren Teleskop für Kinder. Die parallaktische Montierung ist für fortgeschrittene Sternenbeobachter interessant, und es ist auch eine teure Anschaffung. Das Teleskop befindet sich dabei auf zwei Achsen, von der eine Achse parallel zur Erdachse ausgerichtet wird. Mit dieser Montierung kann man ein Bild lange betrachten, und muss dabei nur an einer Achse drehen. Für die Astro-Fotografie ist diese Technik sehr nützlich. Ein Teleskop für Kinder kommt aber mit der azimutalen Montierung absolut aus.

Fazit

Das Spiegelteleskop ist ein Teleskop für Kinder, dem viel praktisches Zubehör beiliegt. Das Spiegelteleskop ist mit Okularen mit einem Durchmesser von 9mm, 12,5 mm und 25mm und einer 3x Barlowlinse ausgestattet. Mit der übersichtlichen Sternkarte kann man sich am Himmel auch mit einem Teleskop für Kinder gut orientieren. Die Anleitung zur Montierung ist einfach zu befolgen und mit dem beiliegenden Sucherteleskop (6x35mm) mit Fadenkreuz lassen sich die faszinierenden Himmelsobjekte einfach finden und dann eingehend mit einem Teleskop für Kinder betrachten.